Berufsschule H@A

Berufsschule für Handel@Administration Wien

admin

Trikot der Fußballmannschaft BS H@A

Fußballturnier: Gruppenerster!

Erfreulicher Zwischenstand beim BS-Feldfußballturnier 2023/24: Die Fußballmannschaft der BS H@A führt die Gruppe an.

Nachdem sich unsere Mannschaft im Herbst in die Zwischenrunde gekämpft hat, konnten die Fußballer der BS H@A im Frühjahr noch eins „drauflegen“!

Nach Siegen über die BS für Baugewerbe, BS für Kraftfahrzeugtechnik und BS HKFL konnten wir die Zwischenrunde überraschend gewinnen. Damit haben wir uns für das Semifinal Kreuzspiel gegen den 2. der Gruppe A (BS EVITA) qualifiziert. Bei einem Sieg am 27.5. wartet das große Finale am 10.6. auf uns. Auch bei einer Niederlage sind wir am Finaltag dabei (Spiel um Platz 3).
Daher ersuchen wir alle für unsere Spieler die Daumen zu drücken!

Das Feldfußballturnier wird organisiert vom KUS–Netzwerk für Bildung, Soziales, Sport und Kultur (KUS). Die Spiele finden auf der Polizeisportanlage im 22. Bezirk am Dampfschiffhaufenweg 2 statt.

KUS-Netzwerk Feldfußballturnier: https://www.kusonline.at/de/sport/feldfussball

Ausstellungshaus Gugging

„das gedankenleben ist doch wirklich“

Das Ausstellungshaus für die Gugginger Künstlerinnen und Künstler zeigt neben den dort entstandenen Werken erstmals einen Einblick in das Œuvre von Else Blankenhorn.

Die Schülerinnen und Schüler der 2GB und 3GB besuchten im Rahmen der Demokratiewerkstatt (Freigegenstand an der Schule) zwei Ausstellungen in Gugging. Heute international bekannte Künstler der Kunstrichtung Art Brut sind im Ausstellungshaus zu sehen. Als Sonderausstellung wird derzeit ein vertiefter Einblick in das Schaffen der deutschen Künstlerin Else Blankenhorn (1873–1920) gewährt.

Der Besuch hat den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten einen Perspektivenwechsel vorzunehmen und sich mit der Frage zu beschäftigen, wie die Gesellschaft mit Anderssein umgeht. Sie haben Kunst als Ausdruck des Lebens erfahren, geprägt von Gedankenwelten, die Wirklichkeit erschaffen.
Die Schülerinnen und Schülern waren beeindruckt.

museum gugging: https://www.museumgugging.at/de

Sonderausstellung von Else Blankenhorn im museum gugging: Else Blankenhorn

Ausstellungshaus Gugging
Ausstellungshaus Gugging
Im Workshop „Fake News, we can!

Fake News, we can!

„Fake News, we can! – Das perfekte Rezept für Falschmeldungen“

Wie entstehen Falschmeldungen? Woran kann ich sie erkennen?

Im Workshop „Fake News, we can! – Das perfekte Rezept für Falschmeldungen“ von Saferinternet.at gab es spannende Antworten auf diese Fragen und die Schülerinnen und Schüler der 1VG produzierten anschließend selbst Fake News. Dabei lernten sie welche Merkmale Falschmeldungen und Verschwörungserzählungen haben und wie Quellen überprüft werden können.

Saferinternet.at

Workshop „Fake News, we can!
Blumen - Gratulation

Wir sagen danke …

In diesen Tagen haben wir unsere langjährige Direktorin, Frau OSR Ingrid Lebersorger, in den Ruhestand verabschiedet. Ein paar Wochen vor ihr ist unsere Sekretärin, Gabriele Danzinger, ebenfalls in den Ruhestand getreten.

Frau OSR Lebersorger hat die Berufsschule für Großhandel besucht und nach der Lehrabschlussprüfung die Handelsakademie für Berufstätige absolviert. Nach einigen Jahren in der Wirtschaft trat sie 1987 in den Schuldienst als Lehrerin ein. Im Jahr 2002 wurde sie mit der Leitung der Berufsschule für Großhandel, damals noch in der Panikengasse, betraut. Unter ihrer Leitung wurde daraus die Berufsschule für Handel und Administration in den folgenden Jahren.

Lange Zeit an ihrer Seite arbeitete Gabriele Danzinger im Sekretariat der Berufsschule. Frau Danzinger startete ihre berufliche Laufbahn als Lehrling bei der Stadt Wien und war in der Administration in vielen unterschiedlichen Berufsschulen tätig.

Die Lehrerinnen und Lehrer der BS Handel@Admin bedanken sich ganz herzlich bei beiden für Ihren Einsatz. Ihr Engagement hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Schule durch all die Jahre auf einem so guten und soliden Fundament gestanden ist.

Kronehit-Logo

So funktioniert ein Radiosender!

So funktioniert ein Radiosender!

Mitarbeiter des Radiosenders Kronehit kamen für einen Workshop an die BS H@A. Schülerinnen und Schüler der 1VC und 1VG erfuhren wie ein Radiosender funktioniert und welche Abteilungen wie zum Erfolg beitragen. Zusätzlich wurden Jobs vorgestellt: Moderation, Produktion, Morningshow, News, Events, Marketing, Verkauf und viele mehr.

Als besonderes Highlight konnten sich die Schülerinnen und Schüler an den Turntables als DJ ausprobieren unter der fachkundigen Anleitung eines Kronehit DJs!

Musiksender Kronehit: https://www.kronehit.at/

Kronehit@School
Ali Mahlodji am Zukunftstag

„Alles was es braucht, trägst du in dir!“

Ali Mahlodji am Zukunftstag (Bilder: Ines Futterknecht)

Zukunftstag mit Ali Mahlodji im Financial Life Park (FLiP).

Junge Menschen haben Fragen zu ihrer Zukunft, Ali lieferte am 8. April die Antworten dazu.

Welche Jobs sind die richtigen? Auf welche Ausbildung soll ich setzen? Wie sieht die Welt in 10 Jahren aus? Wie finde ich meine Stärken und wie gehe ich mit Fehlern um? Und vor allem, wie kann ich meine Zukunft selbst in die Hand nehmen? Ali Mahlodji: „Ich glaube ganz fest daran, dass jeder Mensch alles, was es braucht, in sich trägt und dass kein Mensch ein Fehler im System ist.“

An der Veranstaltung, die im Financial Life Park (FLiP) am Erste Campus stattgefunden hat, haben Schülerinnen und Schüler der 2VH mit viel Begeisterung teilgenommen.

2VH und Ali Mahlodji
Der Financial Life Park (FLiP) am Erste Campus.

Sprechtag und Fortbildung

Sehr geehrte Lehrberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler der BS H@A,

am Dienstag, 16. April 2024, findet am Vormittag in der Schule eine schulinterne Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer (SCHILF) statt und am Nachmittag ein Sprechtag (13:00 – 15:30 Uhr), zu dem alle Lehrberechtigten eingeladen sind.

Raumplan für den Sprechtag (Download).

An diesem Tag findet KEIN Unterricht statt und alle Lehrlinge bleiben im Lehrbetrieb. 

Das Schreiben der Direktion: Sprechtag und Fortbildung (Download)

Beste Grüße
BS H@A

Waschküche um 1926. Bild: Wien Museum

Das Rote Wien im Waschsalon

Waschküche, um 1926 © Wien Museum

Die Schülerinnen und Schüler der 2GB und 3GB besuchten mit Dipl.-Päd. Susanne Thoma, BEd., im Rahmen der Demokratiewerkstatt, die Ausstellung „das Rote Wien“ im Waschsalon im Karl-Marx-Hof (Wien 19.).

Das „Rote Wien“ der 1920er und frühen 1930er Jahre wird in der Ausstellung als einzigartiges gesellschaftspolitisches Experiment dokumentiert, das sämtliche Lebensbereiche der Menschen umfasste – von der Sozial- und Gesundheitspolitik über das Bildungswesen bis zum sozialen Wohnbau.

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich von den Leistungen der sozialdemokratischen Stadtverwaltung informieren sowie eine Brück zur Gegenwart schlagen: So gab es damals erstmals Pakete für Neugeborene, die auch heute noch verteilt werden und die Mietervereinigung setzte sich schon damals dafür ein, die Wohnsituation der Menschen zu verbessern.

Eine sehr sehenswerte Ausstellung, die noch bis in den Herbst besucht werden kann.

https://dasrotewien-waschsalon.at/startseite

Schülerin und Schüler beim Besuch der Ausstellung.
BS H@A Ostergruß

Osterferien 2024

Die Osterferien an der BS H@A: 25. März bis einschließlich 2. April.

Vortragende und Schülerinnen der 1VC

„Du bist nicht Kunde, sondern das Produkt“

Die Vortragenden und Schülerinnen der 1VC.

Workshop „Legal Literacy Project“

In einem Workshop an der BS H@A wurde über das brisante Thema Datenschutz in praktischer und rechtlicher Hinsicht gesprochen. Die Schülerinnen und Schüler der 1VC und 1VG lernten das Geschäftsmodell hinter den personenbezogenen Daten im Detail kennen, denn bekanntlich gilt in den Sozialen Medien: Wenn der Service nichts kostet, bist du nicht der Kunde, sondern das Produkt.

Auf Grundlage von Daten werden Kundenprofile erstellt, Werbung personalisiert und Personalentscheidungen getroffen. Ob es darum geht die Kreditwürdigkeit der Kunden einzuschätzen oder mögliche Verbrecher zu identifizieren – jede dieser Entscheidungen basiert auf personenbezogenen Daten, und diese stellen einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für Unternehmen dar.

Der Workshop „Legal Literacy Project“ erklärte, wie Datenspuren im Internet technisch funktionieren und welche datenschutzrechtliche Pflichten Unternehmen haben. Er hilft rechtliches Grundwissen in der Gesellschaft zu fördern. 

https://www.legalliteracy.at/

Die Vortragenden und die Schülerinnen der 1VG.